Suchen
ZURÜCK

Förderung von Photovoltaikanlagen

Förderung von Photovoltaikanlagen:

Mit einer Photovoltaikanlage kann man nicht nur die Umwelt schonen, sondern sich darüber hinaus attraktive staatliche Förderung sichern. Geregelt sind die Maßnahmen zur Förderung von Photovoltaikanlagen im sogenannten Erneuerbare-Energie-Gesetz.

Das im Jahr 2000 eingeführte Gesetz soll in erster Linie dazu führen, dass in Zukunft verstärkt in alternative Energieformen investiert wird. Eingeführt wurde das Erneuerbare-Energie-Gesetz als Maßnahme für mehr Klimaschutz.

Bisher konnten durch das Erneuerbare-Energie-Gesetz bereits erwähnenswerte Zuwächse im Bereich erneuerbare Energien verzeichnet werden. Das liegt zu einem daran, dass der Vorrat an fossilen Brennstoffen langsam zuneige geht und der Preis für Öl, Benzin, etc. über die Jahre stark gestiegen ist. Auf lange Zeit gesehen können Photovoltaikanlagen also deutlich günstiger sein. Zusätzlich profitieren Sie von der Einspeisevergütung des Solarstroms in das öffentlich Stromnetz, die vom Staat 20 Jahre lang garantiert wird (zur Zeit (01.01.2012) Vergütung 24,43 Cent / kWh).

Wer mit Hilfe einer eigenen Photovoltaikanlage Solarstrom erzeugen will, kann sich außerdem auch bezüglich eventueller Zuschüsse oder Förderungen bei der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) erkundigen (www.kfw.de).